Waisenhaus

This is Africa – Neues aus Äthiopien

Die Bringing Hope Mission besucht ein Waisenhaus und auch die Bauarbeiten gehen voran – trotz typischer Probleme.


Hinter uns liegen wieder zwei ereignisreiche Tage, von denen es sich auf jeden Fall zu berichten lohnt.

Am Sonntag ruhten die Arbeiten auf dem Compound und wir nutzten die Zeit für einen Gottesdienstbesuch in der einheimischen Pfingstgemeinde. Predigten und Lieder wechselten einander ab und schufen eine einmalige Atmosphäre. Ein Höhepunkt (nicht nur aus unserer Sicht ) war der „Auftritt“ Hannas, die einige Worte an die Versammelten richtete.

Anschließend wurden wir von mehreren Familien zum Mittagessen eingeladen und erfuhren somit nicht nur weitere hochinteressante Lebensgeschichten, sondern wurden abermals überwältigt von der Freundlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen hier.

Am Nachmittag stand ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm – wir besuchten das von ORE gegründete Waisenhaus, in welchem momentan 15 Kinder leben. Wir wurden begrüßt mit selbstgebackenem Brot, Tee und der traditionellen Kaffeezeremonie. Wie brachten kleine Geschenke mit und wurden überrascht von einem selbsteinstudierten Artistikprogramm. Schnell entstand eine sehr herzliche Atmosphäre und wir waren sehr dankbar zu sehen, wie gut und liebevoll diese Kinder ver- und umsorgt werden, so dass ihnen trotz ihres Schicksals ein Lächeln im Gesicht stand. Wir verabschiedeten uns mit einem gemeinsamen Gebet und verließen das Waisenhaus bewegt, aber mit durchweg positiven Gefühlen.

Am Montagvormittag besuchten wir nach der Andacht einen der größten einheimischen Märkte und lernten somit eine weitere Facette des Lebens in Äthiopien kennen.Und auch hier trafen wir auf die Freundlichkeit der Menschen, die uns seit unserer Ankunft begleitet.

Am Nachmittag begann das Kids` Team mit den Älteren ein Stück zum Thema „Jesus` Geschenk für die Menschheit“ einzustudieren, was von den Jugendlichen sehr engagiert und kreativ angegangen wurde. In den Genuss der Aufführung des Stückes werden wir dann heute Nachmittag kommen.

Die Arbeiten am Sanitärtrakt verlaufen auch weiter planmäßig – die Wände und Mauern sind mittlerweile verputzt, mit dem Einziehen zusätzlicher Stützpfeiler ist begonnen worden und Licht gibt es mittlerweile auch wieder – falls nicht gerade wieder der Strom ausfällt …

Dies und ein 2-tägiges Ausbleiben des Wassers im Guesthouse sind Randerscheinungen unseres Aufenthaltes hier aber tun der guten Stimmung im Team keinen Abbruch – Das ist halt Afrika: „TiA“ (frei nach Aart Tomassen, dem leitenden Mitarbeiter von ORE: „This is Africa!“).

Das nächste melden wir uns aus Mek´elle mit zwei ganz besonderen Abendveranstaltungen und unserer Tour zur Felsenkirche.


Mehr Informationen zu unseren Hilfseinsätzen findest du auf www.kircheinaktion.de/hilfseinsaetze-2015/

Auf Facebook findest du mehr Bilder und kleine Updates: www.facebook.com/bringinghope.aethiopien

Pin It

» KiA goes World » This is Africa – Neues...
On 12.08.2015

Comments are closed.

« »