School Project Goma, Kongo

11 Tage, 150 Kids und ein Team von 20 Menschen, die sich fest vorgenommen haben,

ein Stück Himmel in den Kongo zu bringen

1992 gründete Dr. Richard Zanner die Schule „Zanner Institute“ in Goma (Demokratische Republik Kongo).

Sein Ziel ist bis heute: Kindern helfen, die keine Chance auf Bildung haben (Waisenkinder, Straßenkinder und andere hilfsbedürftige Kinder). Denn: Goma ist eine von Krieg und Leid geplagte Stadt - bis in die jüngste Vergangenheit hinein. Gelegen an der Grenze zu Ruanda spielte sich dort in den 90ern in Folge des Genozids ein ungeheuerliches Flüchtlingsdrama ab. Bis August 2013 war die Stadt von den M23 Rebellen besetzt.

Das „Zanner Institute“ möchte Kindern trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen eine gute Bildung ermöglichen. Mittlerweile werden 750 Kinder unterrichtet und die Schule plant eine Ausweitung ihres Angebots – mit einer Sekundarstufe für insgesamt 1.200 Kinder, langfristig ist sogar eine Universität geplant.

Letztes Jahr waren wir bereits mit einem Team vor Ort, dieses Jahr gehen wir einen Schritt weiter – durch das SCHOOL PROJECT GOMA, KONGO 2015.

Wann: Vom 19. Juli bis 31. Juli 2015

Wer: ein Team von 20 Leuten aus dem Rhein-Main-Gebiet reist nach Goma, DR Kongo

Die Teilprojekte sind:

+ Renovierung der Klassenräume, um den Ausbau der Schule zu unterstützen: 150 Schulbänke, neue Wellblechdächer installieren und Streichen der Klassenräume

+ Aufbau eines WLAN-Systems in der Schule; Aufrüstung des Computerraumes

+ Organisation und Durchführung eines Kids & Youth Camps, bei dem die Kinder eine schöne Zeit erleben:
5 Tage, inklusive Verpflegung

+ Überbringung von Sachspenden für den Unterricht und für die Lehrer (z.B. Laptops, Memory-Sticks, Beamer),
die im Kongo schwer zu erwerben sind

Außerdem werden wir das nahegelegene Krankenhaus unterstützen:

+ Erneuerung und Ausbau der Infrastruktur mit 4 Wassertanks

+ Hygieneschulungen und HIV-Prävention für Frauen und Kinder

+ Überbringung von Sachspenden: Ausstattung eines OP-Saales, Arzneimittel, Gynäkologie-Instrumente

+ Vorbereitungen für ein Chirurgenteam von Interplast Deutschland e.V., die noch dieses Jahr zwischen 40-60 plastische Operationen vornehmen werden

Wie kann man das Projekt unterstützen?

Finanzierung

Bitte denkt daran, dass sich das Spendenbarometer erst ca. 2 Tage nach eurer Spende auffüllt, da das Geld über Spendino auf das Hilfseinsatzkonto überwiesen werden muss.

In der Schule, die ursprünglich mal ein Hühnerstall war und umfunktioniert wurde, ist das Dach kaputt, es regnet immer rein, so dass die Decke des obersten Stockwerkes, die aus Holz ist, verrottet. Die Schule vor Ort braucht also dringend ein neues Dach, das wir ihnen finanzieren und ersetzen wollen.

  • 5.000 € für die Renovierung des Daches
  • 2.500 € für das Installieren eines Schulnetzwerkes
  • 2.500 € für die Renovierung des Computerraumes
  • 1.500 € für Bänke
  • 500 € für Tafeln

Neben der Schule kümmern wir um das nahe gelegene Krankenhaus in Goma. Hunderte von Kindern werden hier medizinisch versorgt. Dringend benötigt wird Geld für folgende Mittel:

  • 800 € für den Transport von Arzneimitteln
  • 1.700 € für medizinische Instrumente
  • 2.500 € für den Ausbau des Operationsraumes

Statt das Dach des Hauses kaputt zu machen, soll das Wasser in die 4 Wassertanks, die wir kaufen! Seit dem letzten Vulkanausbruch sind die Wasserleitungen der Stadt zerstört und die Menschen leben ohne fließend Wasser. Wassertanks sollen zumindest einen Grundstock an Wasser zum Waschen und Duschen garantieren.

  • 2.000 € für Wassertanks
  • 300 € für Rohre

In der Zeit in der wir vor Ort sind, wollen wir für die Kinder ein Kidscamp organisieren. Dort wird gespielt, gekocht und gelernt.

  • 2.500 € für das Kidscamp

Sachspenden

In enger Zusammenarbeit mit den Leitern vor Ort haben wir eine Liste von Dingen zusammengetragen, die uns helfen, unser Projekt vor Ort sinnvoll zu unterstützen. Wenn ihr diesem Link folgt, gelangt ihr auf die Übersicht. Link

Bitte denkt daran, dass für die Sachspenden Transportkosten entstehen.
Eine zusätzliche kleine Geldspende von 3,49 € pro Kilo hilft uns enorm!

Wir freuen uns über jede Spende!

Für weitere Informationen bitte an Simon Wendland wenden: simon.wendland@kircheinaktion.de

Sachspenden können im Mittleren Hasenpfad 66, 60598 Frankfurt bei Andreas Lemperle abgegeben werden. Die Spenden gehen zu 100 % nach Goma, da alle Teilnehmer die Projektkosten selbstständig tragen. Für jede Spende wird eine Spendenquittung ausgestellt, die Anfang 2016 versendet wird.

Sie können direkt hier online über Spendino spenden oder eine Überweisung auf unsere Konto mit dem Verwendungszweck „Kongo 2015“ tätigen.
Kirche in Aktion
IBAN: DE84520604100004004787
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank

Weitere Informationen findet ihr auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/edu4goma

Hier geht es zu den anderen Hilfsprojekten.