Warum “Liebesgeschichten“ geteilt werden müssen

nick-hidalgo-194770-unsplash.jpg

_WAS IST EIGENTLICH LOVESTORIES?

Lovestories ist eine wandernde Veranstaltung von unserem Projekt pe/ix social streetlife, bei dem wir unsere Arbeit im Rotlichtmilieu im Rhein-Main-Gebiet erlebbar machen wollen. Während eines Lovestories-Abends kannst du sehen, hören und erleben, wie ein Einsatz unserer Teams abläuft, welchen Personen sie dabei begegnen und mit welchen Dingen sie konfrontiert werden. Neben mitreißend erzählten Geschichten erwartet euch auch eine Ausstellung von verschiedenen Räumen, Dingen und Gegenständen, die uns im Bordell immer wieder begegnen.

_WARUM MACHT IHR DAS ÜBERHAUPT?

“Aufsuchende Arbeit im Rotlichtmilieu” - so ist dieser Aspekt von pe/ix überschrieben, aber darunter kann man sich ja alles oder nichts vorstellen. Wir möchten das Ganze etwas greifbarer machen und außerdem finden wir, dass die Geschichten einfach viel zu gut sind, um nur unter uns zu kursieren! Es passieren uns manchmal Sachen, da kann man einfach nur den Kopf schütteln. Beim Planen des Abends ging es uns auch schon so: Als wir uns gegenseitig auf den neusten Stand gebracht haben und Geschichten aus den Städten gesammelt haben, da kann man manchmal nicht anders, als sich zu fragen, ob das tatsächlich passiert ist!

_ABER ES IST IN MAINZ - GIBT ES DA ÜBERHAUPT EIN ROTLICHTMILIEU?
Obwohl Mainz und Wiesbaden jetzt vielleicht nicht so bekannt sind für große Rotlicht- milieus wie Frankfurt, gibt es doch in diesen beiden Städten circa 65 Prostitutionsbetriebe, in denen geschätzt 400 Frauen der Prostitution nachgehen. Deshalb findet dieses “Lovestories” jetzt in Mainz statt - wir wollen den Fokus genau darauf richten, was vielleicht nicht so offensichtlich ist wie woanders.

_WANN UND WO FINDET ES STATT?

Wir freuen uns total, dass wir zu Gast sein dürfen in der Auferstehungskirche in Mainz (Am Fort Gonsenheim 151, 55112 Mainz). Und wir freu- en uns auf euch am 11.10. um 19.30Uhr - Einlass ist ab 19.00 Uhr.

_MACHT ES AUCH SINN ZU KOMMEN, WENN ICH NICHT BEI PE/IX MITMACHEN WILL?
Ja, auf jeden Fall. Unser Fokus dieses Mal liegt vor allem auf Gottesbegegnungen - im Bordell! Obwohl wir es eigentlich schon wissen, sind wir immer wieder erstaunt, wenn wir herausfin- den, dass Gott schon lange vor uns im Bordell gearbeitet hat und nur darauf wartet, dass wir ihm dort begegnen. Was wir dabei über Gott gelernt haben, ist ultra spannend und für jeden interes- sant! Außerdem: Wer weiß, ob dich dieser Abend nicht vom Gegenteil überzeugt?! ;)

_ICH WAR BEIM LETZTEN MAL SCHON IN FRANK- FURT DABEI - LOHNT ES SICH DANN ÜBERHAUPT ZU KOMMEN?
Wir haben so viele Geschichten zu erzählen, dass es jedes Mal harte Diskussionen gibt, welche es ins “line-up” schaffen - deshalb: Es lohnt sich auf jeden Fall zu kommen! Wir haben komplett neue Geschichten im Gepäck und es ist auch dieses Mal wieder eine bunte Mischung aus Begegnungen mit Türstehern und intensiven Gesprächen mit den Frauen.