Von der Zahnarztpraxis ins Radio: Anastasia Matix

austin-distel-1590561-unsplash.jpg
 

_WAS FÜR EINE RADIOSENDUNG HAST DU FÜR DAS KRANKENHAUS IN OFFENBACH GEMACHT?

An einem Samstag durfte ich im Radio Brinkmann über Kirche in Aktion und meinen Werdegang berichten. Die Sendung wird in Offenbach ausgestrahlt, im Krankenhaus. Ich würde mich freuen, wenn ich in diesem Krankenhausradio eine eigene Sendung bekommen könnte. Denn mit Krankenhäusern habe ich reiche Erfahrung. Sowohl als Patientin, als auch durch die Arbeit mit Kirche in Aktion. Bei der letzten Redaktions- sitzung wurde ich als neue Moderatorin ins Team aufgenommen.

_WIE KAM ES DAZU, DASS DU DAS MACHEN KONNTEST?
Als ich Anfang dieses Jahres Recherche über Of- fenbach gemacht habe, habe ich mich stark für das Krankenhaus interessiert. Das Sana Klinikum Offenbach ist eins der größten Krankenhäuser im Rhein-Main-Gebiet. Ich habe dort viele Tage verbracht, noch bevor Kirche in Aktion Offen- bach gestartet ist. Ich recherchierte, betete, ging durch die Flure, hielt die Augen offen. So bin ich auf das Radio Brinkmann gestoßen. Die Sendun- gen werden im Krankenhaus ausgestrahlt. „Keine Werbung, keine schlechten Nachrichten, Gesun- des auf die Ohren“- das ist ihr Motto. Das hat mich interessiert und ich habe sie angeschrieben, dass ich ihre Arbeit toll finde und sie kennen- lernen will. Erst viel später habe ich die Antwort erhalten: “Komm doch vorbei“. Ganz spontan bin ich einfach in der Sendung gelandet. Ich durfte mitmoderieren und wurde interviewt. Ohne viel Vorbereitung habe ich einfach von mir, meiner Vision und Kirche in Aktion erzählt.

Der Bericht über unsere Arbeit im Bürgerhospital in Frankfurt hat besonderes Interesse geweckt. Die Sendung war ein absoluter Erfolg. Und ich wurde zur weiteren Zusammenarbeit vorgestellt. Einige Wochen später war ich bei der Redakti- onssitzung und durfte dem Team noch mal von meiner Weltanschauung erzählen. Ich habe sehr positives Feedback erhalten und bin jetzt offiziell eine neue Moderatorin.

_WIE KÖNNTEN INHALTE DER SENDUNG IN ZU- KUNFT AUSSEHEN?
Ich arbeite momentan das Konzept für die Sendungen aus. Einerseits will ich unterschied- liche Fragen zur Gesundheit aus ganzheitli- cher Perspektive beleuchten. Mich begeistern Themen, wo sich Körper und Seele überschnei- den und aus der Bibel lese ich, dass beides als eine Einheit gesehen werden soll. Ich kann meinen medizinischen Hintergrund nutzen und meine theologischen Kenntnisse.

Andererseits ist eine der Aufgaben von Radio Brinkmann über wichtige soziale Projekte in der Stadt und Ereignisse im Krankenhaus zu infor- mieren. Dafür werden fast immer Gäste zu einem Interview eingeladen. So kann ich ganz viele neue Beziehungen knüpfen, in dem ich zum Beispiel Leiter von Bürgerinitiativen und sozialen Projek- ten für Interviews einlade. Ich wurde auch gefragt, ob ich Leiter und Experten von Kirche in Aktion zu unterschiedlichen Themen einladen könnte. Irgendwie wirkt es so, als ob Gott schon alles vorbereitet hat, bevor wir überhaupt in Offenbach aufgetaucht sind.