Collage Kirche Mitglieder

Unser traum ist es…

…eine Kirche zu sein, durch die ein Stück Himmel in unser Leben, unsere Stadt und unsere Welt einbricht.

 

UNSER AUFTRAG 

TEILEN - Wir wollen unser Leben mit Menschen teilen, die noch nicht Teil von uns sind. 

BEGEISTERN - Wir wollen Menschen für Jesus begeistern. 

WACHSEN - Wir wollen Menschen helfen, ihren Platz zu finden, um geistlich zu wachsen. 

DIENEN - Wir wollen unser Leben in den Dienst anderer stellen. 

UNSERe Strategie

Als Kirche ist unsere Strategie ganz einfach:

Wir kommen zusammen, um gesendet zu werden. Wir kommen in Gottesdiensten zusammen, um als Communities on Mission in diese Welt gesendet zu werden. D.h. wir haben zwei große strategische Schwerpunkte bei Kirche in Aktion: 

1) GOTTESDIENSTE AN ÖFFENTLICHEN ORTEN 

Wir treffen uns im Kino, in Restaurants, Cafés, im Altenheim und an ähnlichen Orten, um gemeinsam zu singen, zu beten und auf eine ermutigende und herausfordernde Predigt zu hören. 

2) COMMUNITIES ON MISSION 

Communities on Mission sind Teams, die gemeinsam geistlich unterwegs sind, um an einem konkreten Ort ein Stück Himmel auf Erden sichtbar zu machen.

 

Vision und Impression

 
Pastor Philip Zimmermann

PHILIP ZIMMERMANN - Pastor

“Von Anfang an hat uns eine Frage bewegt: Wie können wir als Kirche besonders denen dienen, die am Rande der Gesellschaft stehen?”

Pastor Cris Zimmermann

CRIS ZIMMERMANN - Pastor

“An Kirche in Aktion begeistert mich, dass es tatsächlich zu einer Bewegung geworden ist. Weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus, engagieren sich Menschen für ein Stück Himmel auf Erden. Das finde ich einfach genial!”

Von Anfang an lautete die Vision von Kirche in Aktion:

Wir wollen sehen wie ein Stück Himmel in unser Leben, in unsere Stadt und in unsere Welt einbricht.

Als Philip in 2008 in Mainz mit der Arbeit von Kirche in Aktion gestartet ist, hat er sein Team in das lokale Fussballstadion geführt und dort über diese Vision gesprochen. Viele Menschen sollten mit in das Projekt von Himmel auf Erden eingebunden werden, persönliche Lebensveränderung erfahren und sich für das Wohl der Stadt & Welt ein- setzen.

Als Cris in 2010 in Frankfurt mit seinem Team in der Berliner Bar gestartet ist, haben sie direkt mit sozialen Projekten für Wohnsitzlose in der Stadt angefangen und einen Brunnenbau in Äthiopien finanziert. Es sollte ein Kirche an vielen Orten entstehen.

Nun, nach 10 Jahren, wollen wir nichts an der Vision von „Himmel auf Erden“ verändern. Das bleibt auch zukünftig unser Traum!

Gleichzeitig haben wir uns aber die konkreteren Fragen gestellt:

  • Wie können wir gute Haushalter von dem sein, was in den letzten 10 Jahren bereits entstanden ist?

  • Wohin fühlen wir uns von Gott persönlich und als Kirche geleitet?

  • Wie können wir mutig auch weiterhin ein Stück Himmel auf Erden sichtbar machen?

  • Wie können wir noch mehr Menschen trainieren und ausbilden, Verantwortung in der Gesellschaft zu über- nehmen und einen geistlichen Dienst zu tun?


Nach intensiven Wochen des Austauschs und des Gebetes, wollen wir in den nächsten 10 Jahren mit Gottes Hilfe:

1.000 COMMUNITIES ON MISSION STARTEN UND BEGLEITEN

Derzeit sind wir regelmässig an ca. 46 Orten im Rhein-Main-Gebiet aktiv: Cafés, Bars, Kino, Restaurants, Seniorenheimen, Flüchtlingseinrichtungen und Bordellen. Für fast alle Standorte haben wir ehrenamtliche Leiter/innen und Teams, die sich in sog. „Communities on Mission“ organisieren und dort Menschen ganz praktisch dienen. Zukünftig wollen wir diese Teams weiter geistlich zurüsten und an noch viel mehr Orten ein Stück „Himmel auf Erden“ sichtbar machen. Es gibt noch so viele Nachbarschaften, Einrichtungen, Subkulturen, Wohngebiete und Straßenzüge, wo wir aktiv werden müssen.

10.000 MENSCHEN WÖCHENTLICH IN „HIMMEL AUF ERDEN“ EINBINDEN

Kirche in Aktion ist kein Gebäude, keine Veranstaltung und auch kein Treffpunkt. Obwohl wir immer wieder auch regelmässig zusammenkommen, um Gottesdienste zu feiern und Gemeinschaft zu haben, so ist Kirche in Aktion mehr eine Bewegung als etwas starres oder statisches. Wir träumen davon, dass 10.000 Menschen wöchentlich aktiv werden und ihren Glauben praktisch leben.

200 PASTOREN TRAINIEREN UND AUSBILDEN

Derzeit haben wir 12 Personen, die sich in theologischer Ausbildung befinden, wovon 8 Personen sich konkret für den pastoralen Dienst zurüsten. Zukünftig wollen wir noch viel mehr Männer und Frauen ausbilden, relevante Großstadtarbeit als Pas- toren*innen zu machen. Wir träumen davon, dass 200 Menschen sich von Gott berufen und von uns als Kirche ausbilden lassen, um als ordinierte Pastoren*innen langfristig Kirchenarbeit zu gestalten.

MENSCHEN IN ANDEREN GROSSSTÄDTEN IN EUROPA UND DER WELT UNTERSTÜTZEN, DAMIT ÄHNLICHE ARBEITEN ENTSTEHEN

Kirche in Aktion ist schon jetzt für viele Menschen - nicht zuletzt durch unsere Hilfseinsätze und part- nerschaftlichen Beziehungen - rund um den Globus eine Inspiration und Modell für relevante Großstadtarbeit. Zukünftig wollen wir speziell daran arbeiten, dass ähnliche Arbeiten wie hier im Rhein-Main-Gebiet auch in anderen Großstädten in Europa und in der Welt entstehen.

Genauso wenig wie wir vor 10 Jahren wussten, wie genau wir das alles so hinbekommen, haben wir auch für die nächsten 10 Jahre keinen Masterplan. Es bleibt also dabei: Wir brauchen Gottes Hilfe und Leitung jeden Schritt entlang des Weges!

In Psalm 127,1 heißt es: „Wenn der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen.“ In diesem Sinne vertrauen wir all’ unsere Pläne und Visionen unserem himmlischen Vater an. Möge Er sein Reich bauen und Sein Wille geschehen, wie im Himmel so auf Erden (aus dem Vaterunser).

EUER CRIS UND PHILIP ZIMMERMANN

 

Was bisher geschah:

 
Zeitstrahl Kirche in Aktion
Bisherige Projekte Kirche in Aktion
 

Du hast noch fragen?

 
Name *
Name
Datenschutz *